-
 
News-Archiv
Hier findet man News, die Paid4-Szene betreffend. Also Informationen über bereits bestehende Anbieter, seien es positive oder auch negative ...
-News intern

PAID4MAIL
Mailstatistik August 2010
1.9.2010 - 9747 Paidmails schlagen alles bisher Dagewesene um Längen. Neben der üblichen Flut von Bodensee-Mailer hat auch der getestete Anbieter Admin-Mailer mit 1112 Mails eine großen Anteil beigetragen - und auch der zweite im Test Kruemel-Mailer war mit 660 Mails nicht schlecht dabei. Beide Programme werden daher einmal aufgenommen. wieder in die Liste kommt jetzt außerdem Gorlois, da dort ein neueWebmaster ordentlich Schwung in den Laden bringt. Es kommen wieder Mails und es gibt eine Refrallye sowie Bonusmails. Hinausgeflogen ist Punktemailer, da die Betreiber nach langem Zaudern nun doch beschlossen haben, das Programm zu schließen. Sind wir mal gespannt, ob die angefordeten Guthaben auch zur Auszahlung kommen. Mangels einer vernünftigen Anzahl Mails wird Clubmail aus der Liste entfernt - ebenso wie Sikita, weil der Webmaster dieses Programms bis Mitte Januar wegen eines Auslandsaufenthalts pausieren will. Ob er danach wieder startet, wollen wir mal in aller Ruhe abwarten. Zuschlechterletzt musste ebenfalls Bigking entfernt werden, da der Webmaster klammheimlich die Biege gemacht hat (siehe Startseite). einige der gelisteten Paidmailer hatten sich eine kleine Ferienpause gegönnt, daher ist die Statistik im Vergleich zu normalen" Monaten etwas schief. Details siehe durch einen Klick auf den untenstehenden Link.
[ zur Statistik ... ]

PAID4MAIL
Mailstatistik Juli 2010
1.8.2010 - 7912 Paidmails sind erneut rekordverdächtig. Aber natürlich ist im Wesentlichen ein Dutzend Programme dafür hauptverantwortlich, die ca 83 % aller Mails versandten. Einsamer Spizenreiter ist freilich Bodensee-Mailer wo man oft mirt 50 Mails pro Tag eingedeckt wird. Leider erreicht keine davon eine Verütgung von 0.1 Cent, so dass sich die Quanität nicht in Geld auszahlt. Vor wenigen Tagen wurde das Vergütungssystem umgestellt, so dass der Webmaster jetzt die Gelegeheit hat, auch 0,01 Cent-Mail zu versenden. Bisher hatten die Mails immer 0,03 Cent als Mindestmaß - aber nun sind bereits fast die Hälfte 0,01 Cent-Mails. Der getestete Anbieter Paid4-Stars wird aufgenommen, da er vom gleichen Webmaster ist, wie Mails2Cash. Das bedeutet, regelmäßig 20 bis 30 Mails - zügige Auszahlung bei niedriger Auszahlungsrenze. Das macht auch wieder wett, dass man nur 0,05 is 0,2 Cent pro Mails bekommt. Ebenfalls aufgenommen wird MarkenMailer, da nach schleppendem Anfang ein neuer Webmaster dne Laden übernommen hat, und nun läufts. Dabei ist uns jetzt egal, ob bei der verdeckten Übernahme alles rechts war oder nicht - so weit am Betriebsbeginn eines Programmes kann dabei nicht viel Schaden entstehen und in diesem Fall ist es sowieso ein klarer Vorteil. Hinausgeflogen ist PaidUnion (siehe Flop auf der Startseite), weil sich da einfach zuwenig tut. Punktemailer bleibt noch in der Liste, weil im Moment noch nicht einzusehen ist, dass das Versprechen, dort bald wieder richtig durchzustarten, nicht eingehalten wird. Nächsten Monat wissen wir mehr. MerlinTube enwickelt sich wohl leider so, wie die Unkenrufer es befürchteten. Die Mails werden jedenfalls weniger und kommen sehr unregelmäßig. Auch hier werden wir frühestens nächsten Monat eine Entscheidung treffen, ob das Programm in der Liste bleibt.
[ zur Statistik ... ]

PAID4MAIL
Mailstatistik Juni 2010
2.7.2010 - 7345 Paidmails wird wieder mal Rekord. Natürlich hauptsächlich dadurch, dass die verkauften Fennek-Programm vom neuen Betreiber in Massenmailer mit Geringverdienst umgebaut wurden, wie schon letzten Monat erwähnt. Zur Zeit ist Fennek-PTC jedoch ganz verschwunden. BannisDukatenPortal und EurosMailer erholen sich immer noch nicht von ihrer schlappen Phase. Der zwar niedrig vergütende Paidmailer Mails2Cash ist immerhin ein zuverlässiger Auszahler und bleibt daher trotz seines Bombardements in der Liste. Link-Experte erfreut weiterhin mit hoher Vergütung und eine anständigen Menge Mails. Earnstar hat wie erwartet ausbezahlt und zugleich auch die Auszahlungsgrenze als Treuebonus von 20 auf 10 Euro gesenkt. Der getestete Anbieter Kiras-Mailer erfüllt die Erwartungen: eine noch erträgliche Anzahl Mails bei einer Vergütung von über 0,1 Cent. Der zweite Test: Dondino ist ebenfalls erfolgreich, denn für wenig Arbeit bekommt man genug Vergütung - ob sich das am Ende auszahlt, wird man abwarten müssen. Der dritte im Bunde, Guthaben-Umsonst, kommt ebenfalls in die Liste, denn bei nur 40 Mails gab es ebenfalls überdurchschnittlich viel Vergütung. Hinausgeflogen ist jetzt wieder GoEarn, denn die Inaktivität, sowieso die Kapriolen um den Verkauf oder eine Stillegung sind zu nervig, als dass sich das abwarten lohnt. Auch abgeschafft wurde Shark-Mails, denn seit unendlich langer Zeit kommt die angeforderte Auszahlung nicht und die aktuelle Payrate ist unerträglich niedrig. Wieder im Programm ist Wiena, seit zusätzlich zu den mickrigen Punkte- und Quickmails plötzlich wieder gar nicht wenige Paidmails mit 0,2 Cent Vergütung kommen.
[ zur Statistik ... ]

PAID4MAIL
Mailstatistik Mai 2010
2.6.2010 - 6640 Paidmails liegen natürlich vor allem auch daran, dass einen der neue Betreiber von Fennek-PTC und Fennek-Clix dermaßen mit Paidmails eindeckt, dass es schon fast nervt. Da aber auch vereinzelt gut vergütete Mails darunter sind, wollen wir mal nicht so sein ... BannisDukatenPortal und EurosMailer sind weiterhin auf dem absteigenden Ast. Sehr viele Lightmails und auch die normalen Mails sind immer weniger vergütet. Von den 4 gestesetetn Anbietern hat Nacht-Mailer mit viel zu vielen 0,02 bis 00,3-Cent-Mails sich eine Aufnahme in die Liste verscherzt. Zwei weitere, Elite-Mailer und Paid4email, sind akzeptabel und werden erst einmal aufgenommen. Der vierte Anbieter Link-Experte hat die Anforderungen gut erfüllt. Es wurden eine Menge Mails verschickt und obendrein noch recht ordentlich vergütet. Hoffen wird, dass das Programm auch später noch die Erwartungen rechtfertigt. Da Paidbonus nun seit 6 Wochen nichts mehr verschickt und jetzt ganz offline ist, haben wir kurzerhand alle vier Lanzke-Programme entfernt. Begründung siehe auf unserer Startseite und in einschlägigen Paid4-Themenportalen und -foren. Hinausgeflogen ist auch wieder mal Volksmailer - das Programm macht einfach zu lange Kunstpausen im Mailversand, als dass man es empfehlen könnte. Von Cashmails haben wir uns getrennt, da uns der unfruchtbare Mailverkehr mit diesem Webmaster dermaßen Zeit und Nerven gekostet hat. Auch einige ungeklärte Vorgänge, konnte oder wollte uns der Webmaster nicht aufklären und verschanzte sich hinter Verständnislosigkeit, hinter "es angeblich schon erklärt zu haben und nicht wiederholen zu wollen" oder hinter Schweigen". Damit sind es ein paar Programme weniger in der Liste. Erfreulich dagegen, dass Earnstar jetzt schon durchschnittlich 1,5 Mails pro Tag verschickt. Damit lassen sich auch ohne Refs und Bonusaktionen schon 1,35 Euro pro Monat verdienen. Bei MalibuMails und Express-Cash hat sich die neidrige Payrate von 0,1 Cent pro Mail wieder nicht verbessert. Der Webmaster setzt wohl darauf, dass man sich irgendwann daran gewöhnt und vergessen hat, dass es nur vorübergehend sein hätte sollen. Weitere Details sind wie immer durch einen Klick auf den nachfolgenden Link zu erfahren.
[ zur Statistik ... ]

PAID4MAIL
Mailstatistik April 2010
1.5.2010 - Und wieder ging die Mailanzahl, was weitestgehend auf den Rauswurf von LuxusMails zurückzuführen ist. Angenehme 4132 Paidmails waren relativ entspannend. Leider muss man auch feststellen, dass BannisDukatenPortal und EurosMailer wohl entweder eine ordentliche Durststrecke, oder ihre besten Zeiten einfach hinter sich haben. Jammer- und Mecker-Newsletter sind da nur ein weiteres Anzeichen. Getestet wurde einerseits Punktemailer, wodurch sich 1,68 Euro Verdienst ergaben, alleine durch eigene Paidmails. Also erstmal rein in die Liste, wenns ans Auszahlen geht, werden wir sehen, ob das verdientermaßen war. Der zweite Getestete Triomix kann die Anforderungen nicht erfüllen: 14,5 Cent bei 171 Mails sind der übliche Witz, mit dem sich auf Netzwerke stützende Webmaster die User für dumm verkaufen wollen. Gestrichen von der Liste wurde diesmal keiner. Und für den Moment gibts es auch ansonsten wenig Erwähnenswertes. Weitere Details sind wie immer durch einen Klick auf den nachfolgenden Link zu erfahren.
[ zur Statistik ... ]

PAID4MAIL
Fennek-PTC und Fennek-Clix
12.4.2010 - Als nette Vor-Begleiterscheiung des geplanten Verkaufs der Programme hat der Betreiber Martin Boelter schon mal die Vergütung halbiert. Gab es vorher in etwa 1 Cent pro Paidmail, sind es ebene jetzt nur noch 0,5 Cent.

Falls der Verkauf bis zum 1.7. nicht erfolgen konnte, weil die Programm einfach keiner will, werden sie geschlossen und alles, was die Auszahlungsgrenze erreicht hat, wird ausbezahlt. Wir hoffen, jeder der die nicht erreicht hat, weiß, dass er trotzdem in diesem Fall einen Anspruch auf sein erwirtschaftetes Geld hat.
[ Zum Anbieter ... ] [ Zum Anbieter ... ]

PAID4MAIL
Mailibumails und Express-Cash
6.4.2010 - In seinem letzten Newsletter hat es der diesen beiden Programmen Massenpaidmailerbetreiber Daniel Sopp schon angekündigt: die (wie immer) zu schwache "Aktivität" der User liesse keine "hohe" Payrate mehr zu. Und so wurde mit Spannung die nächste Umrechnung erwartet, die alles untertraf, was man sich schon so ausgemalt hatte. Auf weniger als 1/6 zum Vormonat ist die Rate gesunken (um Vergleich zum Februar ist es sogar eine Senkung auf 1/10) und damit gab es nur noch 0,05 bis 0,1 Cent pro Mail. Da Sopp die Programme erst kürzlich erwarb, hatte kann man wohl werniger ihn, als den vorherigen Webmaster Markus Strobl für den Niedergang der zwei Programme verantwortlich machen. Bleibt zu hoffen, dass es keine weitere Talfahrt gibt, sondern Konsolidierungmassnahmen nach sich zieht. Die beiden Programme stützen sich nicht auf Massenversand via der leidigen Netzwerke und sollten daher eigentlich überleben.
[ zum Anbieter ... ]

PAID4SURF + PAID4START
Aufräumaktion
4.4.2010 - Es war wieder einmal dringend Zeit, die vernachlässigten Sektionen zu begutachten. Viel Augenmerk liegt ja heutzutage auf den Paidmailern, so dass der "Rest" fast in Vergessenheit geht. Und siehe da, es gibt so einige bezahlte Startseiten, die zwar nicht unbedingt brandneu sind, aber dennoch kaum Beachtung fanden. Wir haben sie mal in die Liste aufgenommen. Natürlich basiert so gut wie alles auf einem einzigen Skript, das wieder viele verlockt hat, so einen Laden mal eben schnell laufzumachen. Wer weiss, wie lange das geht.
Und umgekehrt sind einige dahinsiechende Surfbars verschwunden. Moneybar hatte schon seit Monaten nicht mehr ausbezhlt - was Wunder, dass sie jetzt sang- und klanglos einfach weg sind. Auch Multipaid und Paid2Surf haben nach einem ständigen Niedergang das Zeitliche gesegnet. Nebenbei ist auch Geldbar.de vom Acker und ägerlicherweise sind auch Coinsworld und Startparadies sicher enfgültig Geschichte. Ein Trauerspiel - auch die dritte Generation Surfbars ist damit wohl gescheitert - die Verdienstmöglichkeiten waren allerdings auch mehr als lächerlich. Das Drama mit und wegen InetCash wird wohl hoffentlich für alle eine Lehre sein. Die wenigen aktiven Surfbars stemmen sich noch dagegen an - zumeist sind es Multianbieter, wie Cashcrawler und Primusportal, die auch eine Surfbar mit im Gepäck haben.
[ zu den Surfbars ... ] [ zu den Startseiten ... ]

PAID4MULTI
Sikita
2.4.2010 - Der ehemalige Startseitennanbieter, der auch gut bezahlte Paidmails verschickte, mutierte unmerklich zu einem reinen Paidmailer. Der Anzahl der Paiudmails hat dies gutgetan. Leider wurde auch gleichzeitig die Auszahlungsrenze von 40 auf 50 Euro angehoben. die 4. Referralebene wurde nebenbei von 1 auf 2 % angehoben. Ein Anmeldebonus scheint nicht mehr zu existieren.
[ zum Anbieter ... ]

PAID4MAIL
Mailstatistik März 2010
1.4.2010 - Nach dem Ausschluss von Point-Mail Anfang letzten Monats und keinem weiteren Zulassen von Mailflutprogrammen hat sich die Zahl der Paidmails ohne nennenswerten finanziellen Verlust auf ein erträgliches Maß reduziert. 5915 Paidmails sind eine gute Anzahl und auch die Verteilung wird von Mal zu Mal gleichmäßiger. Kein Wunder, wenn man die Ausbrecher nach oben, sowie die Nullversender von der Liste eliminiert. Der letztes Mal aufgenommene Anbieter Milatago streicht leider von selbst die Segel und will immerhin netterweise alle nach und nach ausbezahlen. 3 neue Programm wurden diesmal getestet: Villo, der vierte aus der Reihe der Programme von Rene Lanzke, den wir in der Liste haben - ungeachtet der Meinungen, die im Internet kursieren, haben wir persönlich noch keine negativen Erfahrungen mit dieseN Anbietern gemacht und nehmen Villo daher auf. Der zweite Test war Fennek-PTC. Wie schon gedacht, hat sich das gelohnt. Auch die beiden älteren Programme des Webmasters Fennek-Clix und Fennek-Mails werden gleich mit aufgenommen. Der letzte Test, für Paid4Joom, wurde erst 4 Tage später begonnen. Es wurden zwar die meisten Mails versendet, aber alle nur 0,1 Cent schwer. Die groß angekündigten 1-Euromails sind ein Flop. Trotz professionellen Aussehens ist das kein Paidmailer nach unserem Geschmack. 25 Cent Verdienst in knapp 4 Wochen sind nicht lohnenswert. Money4Surfing fliegt tatsächlich wieder aus der Liste. Das kurze Aufflackern Anfang des Jahres ist schnell wieder vorbei gewesen. Schade, 3 Cent pro Mail sind nicht von Pappe. Trotz der Tatsache, dass LuxusMails die Statistik anführt, fliegt das Programm aufgrund der Payrate hinaus. 0,03 Cent pro Punkt und daher meistens 0,06 Ct. pro Paidmail ist nicht erträglich. Wieder ins Programm kommt Clubmail. Es sind zwar nur ein paar Mails im Monat, aber in der Regel ist keine unter 1 Cent dabei Oftmals weit darüber - also wenig Arbeit und daher schmerzlos und vielleicht wieder stiegerbar - das Programm war ja früher auch nicht schlecht. Weitere Details sind durch einen Klick auf den nachfolgenden Link zu erfahren.
[ zur Statistik ... ]

PAID4MAIL
Mailstatistik Februar 2010
1.3.2010 - der kürzeste Monat des Jahres und die meisten Paidmails seit je her: 8081 Stück an der Zahl, wofür zu fast einem Drittel Point-Mail verantwortlich ist. Das lässt uns aber nicht, wie vielleicht erwartet, in Jubelstürme ausbrechen, denn der Verdienst bei Point-Mail, ist hart erklickt. Wären diese Mails von Earnstar versandt worden, hätten wir 80 Euro verdient, aber bei allermeistens 0,035 bis 0,07 Cent und nur hin und wieder auch mal 0,35 Ct. pro Paidmail war es wohl nur 50stel an Verdienst - und 100 Mails manchmal am Tag machen echt Arbeit - zuviel Arbeit. Jetzt wieder eine Diskussion über den Sinn solcher Mailer anzufangen, sparen wir uns, das hatten wir schon und die Meinungen dazu sind sicher geteilt. Fazit: wir werfen Point-Mail einfach ohne Diskussion raus und suchen nach einem Ersatz, der weniger den Mailkasten verstopft. der getestete Anbieter Milatago hat immerhin auch 568 Mails versandt und der Verdienst betrug pro Mail immer etwas mehr als 0,1 Cent. Also beides am Rande des ertragbaren mit knapp 70 Ct. Ertrag netto (ohne Anmeldebonus, Paidlinks und Refverdienst) und daher wird er aufgenommen. - Ein Programm, das seine Zeit wohl hinter sich hat, ist GoEarn. 4 Mails und seit dem 7.2 .nichts mehr - wenn man die Vormonate mitbetrachtet, ist das genug Grund für einen Rausflug. Gorlois ist auch am Ende - auch hier nur 4 Mails - seit Monaten kommt da nicht viel mehr - raus damit! Money4Surfing erlebte wohl letzens lediglich ein Strohfeuer - aber lassen wir es noch einen Monat drin. Weitere Details sind durch einen Klick auf den nachfolgenden Link zu erfahren.
[ zur Statistik ... ]

PAID4START
Starsun24
28.2.2010 - Diese altgediente bezahlte Startseite hat sich runderneuert. Neneb einem neuen Layout gibt es vor allem ein neues, modernes Skript. Es sind neue Werte zu entdecken. So wurde zwar die 1. Refebene von 15 auf 8 % gesenkt, dafür die 2. und 3. etwas angehoben. Außerdem ist die Reloadsperre beim Startseitenaufruf nur noch 20 min. (vorher 30 min.)
[ Zum Anbieter ... ]

PAID4MAIL
Shark-Mails
16.2.2010 - Die Referraleben wurden halbiert (von 30, 20, 10 %) auf 15, 10 und 5 %. Die Vergütung für aktive Referrals wurde von 10.- auf 3.-Euro gesenkt, dafür ist "aktiv" jetzt schon ab 33 Aktionen. Die Anmeldevergütung von 3.- Euro wurde abgeschafft.
[ Zum Anbieter ... ]

PAID4MAIL
Mailstatistik Januar 2010
1.2.2010 - 7627 übertrifft alles bisher Dagewesene - auch in einem Monat mit 31 Tagen. Den Löwenanteil hat dazu Point-Mail beigetragen. Aber auch die meisten sonstigen Anbieter sind gut im Rennen und geben sich täglich ordentlich die Ehre. Auch der getestete Anbieter Tulear-Mailer hat viel Quantität auf der Pfanne. Dennoch hat er den Test nicht bestanden. Nur 22 Cent Eigenverdienst bei über 700 Paidmails ist ein starkes Stück - eigentlich besser gesagt ein schwaches Stück. Man klickt sich zu Tode und bekommt so gut wie nichts dafür. So wenig hat bisher noch kein Paidmailer pro Mail bezahlt. Das typische Verfahren: Skript kaufen, leicht anpassen und sich dann bei schlecht zahlenden Netzwerken anmelden. So glauben manche Webmaster, das sei das fixe Erfolgsrezept. Und schon haben die Betreiber angekündigt, einen zweiten Mailer zu starten. Es steht zu befürchten, dass die das für ein gelungenes Konzept halten, die Welt mit weiteren solchen Programm zu beglücken, anstatt erstmal den einen mit ordentlichen Sponsoren zu versorgen. Clubmail ist aus der Liste raus, denn eine Mail pro Monat, ist nicht ertragbar - auch wenn die gut vergütet wird. Gorlois bleibt noch unter Beobachtung, während ProfitMails sich wieder gefangen hat. Weitere Details sind durch einen Klick auf den nachfolgenden Link zu erfahren.
[ zur Statistik ... ]

PAID4MAIL
MerlinTube
19.1.2010 - Bei diesem Programm lag nur die Auszahlungsgrenze via Moneybookers bei 10 Euro - wenn man über Paypal sein Geld wollte oder bei einer Banküberweisung musste man bisher 20 Euro erwirtschaften. Das hat sich jetzt geändert. Die Grenze beträgt jetzt bei allen drei Auszahlungsarten 10 Euro.
[ Zum Anbieter ... ]
-
 
-Newsletter
Abonnieren Sie unseren
kostenlosen Newsletter:


 
-Linktipp

Gewinn24.de - wir machen Sie zum Gewinner